3D-Laserscanning und CityGML-Daten gemeinsam visualisieren

Mit der neuen Technologie 3D-Laserscanning können in kurzer Zeit komplexe Strukturen erfaßt werden. Dabei erzeugt der Laserscanner durch Abtastung der Oberfläche des Objektes eine Punktwolke, die im Postprozess georeferenziert und bearbeitet wird.

Dafür empfehlen wir die Software „LupoScan“ unseres Partners Lupos3D GbR aus Berlin.

Anschließend kann die ausgedünnte vermaschte Punktwolke als Mesh incl. Textur direkt per COM-Interface an VIS-All® 3D übergeben werden.

Laserscan und vektorielle Elemente
Laserscan und vektorielle Elemente

Im obigen Bild sehen Sie eine Kirche, die mittels 3D-Laserscanner von mehreren Standpunkten aus aufgenommen wurde. Nach einer Nachbearbeitung in LupoScan (Referenzierung, Ausdünnung, Texturierung, Vermaschung) wurden die Daten der Kirche direkt nach VIS-All® 3D (per COM-Interface) übergeben.

Im VIS-All® 3D erfolgte die Komplettierung mit weiteren 3D-Elementen aus einem CAD-System oder durch freies Setzen (Bäume, Fahrzeuge, DGM, Gebäude aus CityGML) zu einer aussagefähigen 3D-Szene.